Ausbildung AltenpflegeAusbildung AltenpflegeAusbildung Altenpflege

AusbildungAltenpflege

Der Beruf

Die Altenpflege übernimmt die Pflege, Betreuung und Beratung von Senioren. Ziel ist es, die körperliche, geistige und seelische Gesundheit älterer Menschen so lange wie möglich zu erhalten. Um alte Menschen fachgerecht pflegen zu können, benötigt man ein umfassendes medizinisch-pflegerisches Wissen. Altenpfleger betreuen die Senioren und stellen eine sinnvolle Gestaltung des Tagesablaufs sicher.

Informationen zur Maßnahme nach §45 SGB III, Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein berechtigt zur Teilnahme:

Infoblatt §45 8 Wochen Einzeln

Infoblatt §45 8 Wochen Gruppen

Infoblatt §45 20 Wochen Gruppen

 

Infoblatt Altenpflege Augsburg

Infoblatt Altenpflege Döbeln

Infoblatt Altenpflege Leipzig

Infoblatt Altenpflege Landsberg

Infoblatt Altenpflege München

Infoblatt Altenpflege Oschatz

Infoblatt Altenpflege Schongau

Infoblatt Altenpflege Torgau

Infoblatt Altenpflege Zwickau

Berufsaussichten

Die Altenpflege hat eine gesicherte Zukunft: Die Lebenserwartung steigt - immer mehr ältere Menschen benötigen professionelle Hilfe. Die Einstiegschancen in diesen Beruf sind für qualifizierte junge Leute sehr gut.

Nach erfolgreichem Abschluss der dreijährigen Ausbildung können Sie bundesweit in Einrichtungen der Altenpflege tätig werden, beispielsweise in Altenpflegeheimen, in der Geriatrie und Gerontopsychiatrie von Kliniken, in Sozialstationen, in Einrichtungen der mobilen Alten- und Krankenpflege sowie in der privaten Altenpflege.

Für engagierte Altenpfleger stehen später auch leitende Positionen offen, zum Beispiel  in der Stationsleitung, Pflegedienstleitung oder als Lehrkraft im praktischen Unterricht.

Weitere Details:

Zugangsvoraussetzungen
  • Realschulabschluss oder
  • Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen zehnjährigen allgemeinen Schulbildung oder
  • Hauptschulabschluss und eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer oder die Erlaubnis als
  •     Altenpflegehelfer/in bzw. Krankenpflegehelfer/in arbeiten zu dürfen

Wichtige allgemeine Voraussetzungen für eine Ausbildung in der Altenpflege sind körperliche und seelische Belastbarkeit, Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten, Verständnis für alte Menschen, Einfühlungsvermögen und ein freundliches Wesen.

Ausbildungsaufbau

Die Vollzeitausbildung umfasst drei Jahre und enthält den allgemeinbildenden, fachlichen und fachpraktischen Unterricht sowie begleitende Praktika.

Die Unterrichtszeit beträgt maximal 40 Stunden pro Woche.

Die Vollzeitausbildung in der Altenpflege vermittelt die Kenntnisse und  Fähigkeiten, die zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen erforderlich sind.

Die Teilzeitausbildung umfasst vier Jahre und findet im Blockunterricht statt. Pro Jahr werden 525 Theoriestunden abgehalten.

Zur Ausbildung gehören folgende Inhalte:

  • die Ermittlung des Pflegebedarfs und die fachkundige Gestaltung des Pflegeprozesses
  • die Mitwirkung bei der Behandlung kranker alter Menschen, einschließlich der Ausführung ärztlicher Verordnungen
  • die Erhaltung und Wiederherstellung individueller Fähigkeiten im Rahmen geriatrischer und gerontologischer Rehabilitationskonzepte
  • die Unterstützung von Senioren bei ihrer Lebensraum- und Lebenszeitgestaltung
  • die Beratung und Betreuung alter Menschen und deren Angehöriger in persönlichen und sozialen Angelegenheiten
  • die umfassende Begleitung schwerkranker, chronisch kranker und sterbender Menschen
  • die Anleitung, Beratung und Unterstützung von Pflegekräften, die nicht  Pflegefachkräfte sind

Unterrichtsfelder:

  • Pflege alter Menschen
  • Medizinische Diagnostik und Therapie
  • Lebensraum- und Lebenszeitgestaltung
  • Gestaltung des Pflegeprozesses
  • Lebenswelten und soziale Netzwerke
  • Institutionelle u. rechtliche Rahmenbedingungen
  • Berufliches Selbstverständnis
  • Lerntechniken
  • Anleitung, Beratung, Gesprächsführung
  • Umgang mit Krisen
  • Qualitätssicherung in der Altenpflege
  • Erhaltung und Förderung der eigenen Gesundheit
  • Deutsch
  • (Englisch - nur in Sachsen)
  • Ethik
Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich mit folgenden Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf (unterschrieben und mit E-Mail-Adresse, sofern vorhanden)
  • 1 Passbild + ein digitales Passbild wird per E-Mail abgefordert
  • beglaubigte Zeugniskopien
  • ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung in der Altenpflege

Für die Ausbildung bewerben Sie sich bitte direkt bei den Einrichtungen der Altenpflege (Altenheime, Altenpflegeheime, Einrichtungen der mobilen Alten- und Krankenpflege).
Für die Umschulung bewerben Sie sich bitte direkt bei uns. Zusätzlich legen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen frankierten Rückumschlag und den Bildungsgutschein bei.

Abschluss

Abgeschlossen wird die Ausbildung mit der Prüfung an unseren staatlich anerkannten Berufsfachschulen für Altenpflege. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen, mündlichen und einem praktischen Teil. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung

"Altenpflegerin" oder
"Altenpfleger".

Ausbildungskosten

Ausbildung
Sie erhalten in der Regel eine Ausbildungsvergütung durch Ihre Altenpflegeeinrichtung.

Bayern

In Bayern fällt ein monatliches Materialgeld von € 10,00 an.

Sachsen

In Sachsen fällt ein monatliches Schulgeld von € 60,00 an. 
Auszubildende können bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) einen Antrag auf Rückerstattung des von ihnen gezahlten Betrages stellen. Die Auszahlung erfolgt jeweils am Ende eines absolvierten Schuljahres, wenn die Teilnahme am Unterricht und die tatsächlichen Zahlungen bei der SAB belegt wurden.

Umschulung

Die Förderung nach dem SGB II/SGB III (Bildungsgutschein) ist möglich,
die Beratung hierzu erfolgt durch das Jobcenter bzw. die Agentur für Arbeit.

Zusatzinformationen

Gerne beraten wir Sie zu Ablauf und Planung der Ausbildung und der verkürzten Ausbildung.

 

 

Dein Ausbildungsberuf

Jetzt online bewerben

Senden Sie uns Ihre Bewerbung einfach und unkompliziert per Online-Formular!

Zum Bewerbungsformular

Ausbildung

Umschulung