Ausbildung ErgotherapieAusbildung ErgotherapieAusbildung Ergotherapie

AusbildungErgotherapie

Der Beruf

Die Ergotherapie ist fest in der modernen Medizin und der Rehabilitation von kranken und behinderten Menschen etabliert. Sie versteht sich als ganzheitliche Therapie und ist daher ein Berufsbild mit einer gesicherten Zukunft.

Das große Spektrum der Einsatzgebiete eröffnet dem Therapeuten viel Freiraum zur persönlichen und beruflichen Entwicklung, auf der Grundlage von tiefgründigem anatomischem und medizinischem Wissen.

Anwendung findet die Ergotherapie bei Störungen der Motorik, der Sinnesorgane und der geistigen und psychischen Fähigkeiten. Ergotherapeuten nutzen handwerkliche und praktische Tätigkeiten, um verloren gegangene Körper- und Sinnesfunktionen mit dem Patienten wieder zu reaktivieren. Das Ziel ist immer die Verbesserung der Selbstständigkeit und Unabhängigkeit im Alltag. Die Behandlungsbereiche sind vielfältig, da Menschen jeden Alters mit den unterschiedlichsten Krankheitsbildern behandelt werden.

Berufsaussichten

Dem Ergotherapeuten bieten sich eine Fülle von Einsatzmöglichkeiten im klinischen, sozialpflegerischen und pädagogischen Bereich:

  • neurologische, psychiatrische, orthopädische, psychosomatische, geriatrische Kliniken
  • große Zahl weiterer Spezialkliniken
  • Rehabilitationseinrichtungen für körperlich und geistig Behinderte
  • freiberufliche Tätigkeit in eigenen Praxen der ambulanten Ergotherapie
  • Förderschulen, Berufsbildungs- und Berufsförderungseinrichtungen, Behindertenwerkstätten, Altenhilfeeinrichtungen
  • Gesundheitsämter, Strafvollzugseinrichtungen
  • als Lehrkraft an Ergotherapieschulen

Weitere Details:

Leitbild Ergotherapie

Die Entwicklung von Fach-, Methoden und Sozialkompetenzen unserer Auszubildenden, im partnerschaftlichen und respektvollen Miteinander von Schülern und Lehrern bestimmt die Ergotherapieausbildung an unsere Schule.

In der theoretischen und praktischen Ausbildung erwerben die Auszubildenden eine umfassende Handlungskompetenz mit dem Ziel, dem ergotherapeutischen Behandlungsklientel die bestmögliche Aktivität und Partizipation am Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen. Dies wird durch ein strukturiertes, qualifiziertes und innovatives Team gewährleistet, dass sich stetig weiterqualifiziert und diese Bereitschaft an die Auszubildenden weitergibt.

Unsere Verantwortung liegt nicht nur in der Betreuung während der Ausbildung, sondern auch nach einem erfolgreichen Abschluss. Dadurch können wir eine überdurchschnittlich hohe Vermittlungsquote unserer Absolventen gewährleisten und unsere Auszubildenden können in eine gesicherte Zukunft blicken.

Zugangsvoraussetzungen
  • Realschul- oder gleichwertiger Bildungsabschluss
  • Hauptschulabschluss bzw. gleichwertige Schulbildung und abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung
  • Gesundheitliche Eignung (Bescheinigung durch den Hausarzt)
  • Hepatitis B Immunisierung (Nachweispflicht)

Die Schulleitung entscheidet über die Aufnahme nach einem Aufnahmegespräch. Die gesundheitliche Eignung für den Beruf muss vor Beginn der Ausbildung durch eine ärztliche Bescheinigung nachgewiesen werden. Interessenten sollten für diesen Heilberuf handwerkliches Geschick, Kreativität sowie gute kommunikative Fähigkeiten mitbringen.

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich mit folgenden Bewerbungsunterlagen:

  • Anschreiben
  • lückenloser, tabellarischer Lebenslauf (persönlich unterschrieben)
  • einem beglaubigten Zeugnis
  • 1 Passbild + ein digitales Passbild wird per E-Mail abgefordert
  • frankierter und adressierter Rückumschlag (A4)
Ausbildungsaufbau

Die Ausbildung beinhaltet den theoretischen und praktischen Unterricht (2700 Stunden). Den praktischen Teil Ihrer Ausbildung (1700 Stunden) absolvieren Sie bei unseren Praxispartnern.

Die Unterrichtszeit beträgt durchschnittlich 35 - 40 Stunden pro Woche.

Unterrichtsfächer

  • Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde
  • Fachsprache, Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
  • Gesundheitslehre und Hygiene
  • Biologie, Anatomie und Physiologie
  • Allgemeine Krankheitslehre
  • Spezielle Krankheitslehre
  • Arzneimittellehre
  • Grundlagen der Arbeitsmedizin
  • Erste Hilfe
  • Psychologie und Pädagogik
  • Behindertenpädagogik
  • Medizinsoziologie und Gerontologie
  • Ergotherapeutische Mittel
  • Spiele, Hilfsmittel, Schienen und technische Medien
  • Grundlagen der Ergotherapie
  • Fachspezifische Behandlungsverfahren
  • Prävention und Rehabilitation
Abschluss

Abgeschlossen wird die Ausbildung mit der Prüfung an unseren staatlich anerkannten Berufsfachschulen, unter Aufsicht der zuständigen Landesdirektion. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen, mündlichen und einem praktischen Teil. Nach bestandener Prüfung erteilt die Landesdirektion auf Antrag die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung

Ergotherapeutin“ bzw.

Ergotherapeut“.

(es handelt sich dabei um einen staatlich anerkannten Berufsabschluss)

Ausbildungskosten

Bitte beachten Sie:

Die Ausbildung in der Ergotherapie wird durch die Landesregierungen von Bayern und Sachsen in unterschiedlicher Höhe finanziert. Aus diesem Grund bestehen innerhalb unseres Standort-Verbundes länderspezifische Regelungen zum Schulgeld.

Bayern:

  • Das Schulgeld beträgt am Standort München monatlich € 340,00.
  • Die jeweils gültigen Schulgeldersatzleistungen nach Art. 3 und 4 des Bayerischen Schulfinanzierungsgesetzes sind mit dem Schulgeld verrechnet. Zusätzlich können Kosten für Literatur/Lernmittel während der gesamten Ausbildung anfallen.
  • € 250,00 Materialkosten (ergibt monatl. € 6,95)
  • € 120,00 Anmeldegebühr (einmalig)
  • € 290,00 Prüfungsgebühr (einmalig)
    Sachsen: 
    Schulgeldfrei - zzgl. € 100,00 Aufnahmegebühr und € 250,00 Prüfungsgebühr (gilt ab September 2015 für alle neu beginnenden Ausbildungen).

Zusatzinformationen

Die Heimerer Schulen in Leipzig und Torgau sind Mitglied im Verband Deutscher Ergotherapieschulen e.V.

Leipzig, Dresden, Torgau:
Wir freuen uns über die vorläuftige WFOT-Anerkennung in der Ergotherapie. Nun ist die Heimerer Schule durch den Weltverband der Ergotherapeuten WFOT (World Federation of Occupational Therapists) anerkannt. Wir erfüllen damit die qualitativ hohen Anforderungen einer international anerkannten Ergotherapieausbildung. Unsere Schüler haben nach der Ausbildung die Möglichkeit anerkannt im Ausland zu arbeiten.

Dein Ausbildungsberuf

Jetzt online bewerben

Senden Sie uns Ihre Bewerbung einfach und unkompliziert per Online-Formular!

Zum Bewerbungsformular

Ausbildung

Einblick in die Ergotherapie