Ausbildung AltenpflegeAusbildung AltenpflegeAusbildung Altenpflege

AusbildungKrankenpflegehilfe

Der Beruf

Staatlich geprüfte Krankenpflegehelfer/-innen erwerben in ihrer Ausbildung Kompetenzen, um alte Menschen, kranke Menschen und Menschen mit Behinderungen unter Anleitung einer Pflegefachkraft qualifiziert zu pflegen und zu betreuen. Die Ausbildung soll insbesondere dazu befähigen, eigenständig übertragene Aufgaben der Grundpflege zu verrichten und zu dokumentieren sowie im Rahmen der Assistenz von Pflegefachkräften bei der Anwendung spezifischer Pflegekonzepte und bei der Durchführung der Behandlungspflege mitzuwirken.

Infoblatt Krankenpflegehilfe Leipzig

Berufsaussichten

Staatlich geprüfte Krankenpflegehelfer/-innen können in Krankenhäusern, Altenheimen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen arbeiten.

Zugangsvoraussetzungen
  • Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsabschluss und
  • Hausärztlicher Nachweis über die gesundheitliche Eignung für die Ausübung des Berufes (mit Benennung der Berufsbezeichnung), zu Beginn der Ausbildung nicht älter als 3 Monate
  • Erweitertes Führungszeugnis, zu Beginn der Ausbildung nicht älter als 3 Monate

  • Bewerber, die bereits eine einjährige Berufsfachschule Gesundheit und Pflege erfolgreich absolviert haben, können die Ausbildung zum Krankenpflegehelfer auf Antrag verkürzen.
    Der erfolgreiche Abschluss der zweijährigen Ausbildung zum Krankenpflegehelfer schafft den Zugang für eine weiterführend BAföG-berechtigte Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. Altenpfleger, auf Antrag auch verkürzt.
Ausbildungsaufbau

Die Ausbildung dauert zwei Jahre.

Der Lehrplan ist in Lernfelder gegliedert. Theoretische Blöcke mit Unterricht in der Schule wechseln mit Praktika in Krankenhäusern und Altenheimen ab.

Bewerbung
Abschluss

Die Ausbildung schließt mit einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung ab. Nach bestandenen Prüfungen darf sich der Absolvent „Staatlich geprüfter Krankenpflegehelfer/-staatlich geprüfte Krankenpflegehelferin“ nennen.

Zuerkennung des mittleren Schulabschlusses bei einem Gesamtnotendurchschnitt von mindestens 3,0 auf dem Abschlusszeugnis der Berufsfachschule für Pflegehilfe.

Ausbildungskosten
    Sachsen
    Schulgeldfrei - zzgl. € 100,00 Aufnahmegebühr und € 250,00 Prüfungsgebühr (gilt ab September 2015 für alle neu beginnenden Ausbildungen).
Dein Ausbildungsberuf

Jetzt online bewerben

Senden Sie uns Ihre Bewerbung einfach und unkompliziert per Online-Formular!

Zum Bewerbungsformular

Ausbildung